. Hobbys zum Abschalten und Entspannen – TranQuini

Hobbys zum Abschalten und Entspannen

Hobbys zum Abschalten und Entspannen

Sie ermöglichen es uns Geleichgesinnte kennen zu lernen, gemeinsamen Interessen nachzugehen und fördern so unser gesellschaftliches Miteinander. Dank neuer Hobbys erlernen wir auch Fähigkeiten, die wir in anderen Bereichen unseres Lebens benötigen, entwickeln und perfektionieren können.

Vor allem aber bieten uns Hobbys eine wichtige „Auszeit“, in der wir endlich mal den Kopf ausschalten und ganz bei uns sein können. Im Folgenden findest du fünf entspannende Hobbys, die zu deinem körperlichen und seelischen Ausgleich beitragen können. 

Zaubere ein Feinschmecker-Menü

Beim Kochen nutzten wir all unsere Sinne: Sehen, riechen, hören, tasten und natürlich schmecken. So entlasten wir unser Denkzentrum, wodurch wir in einen entspannten, ja fast „meditativen“ Zustand gelangen. Mit Freunden macht das Kochen besonderen Spaß – nicht zu vergessen die gemeinsame Schlemmerei danach.

 

Schreib deine Gedanken auf

Kreatives Schreiben ist eine unglaublich starke Form der Selbstentfaltung. Es kann dir helfen, dich besser zu konzentrieren und dabei deine Leidenschaft zu wecken. Die Form spielt dabei keine Rolle. Durch Schreiben kannst du dein kreatives Ich aus dir herausholen und so produktiv und gesund bleiben.

 

Stricken

Stricken wird oft mit alten Menschen verbunden, gewinnt aber in allen Altersgruppen wieder an Beliebtheit. Stricken ist nicht nur ein angenehmer Zeitvertreib, sondern auch ein fantastisches Werkzeug, um die Produktivität zu steigern. Zum Stricken benötigt man die gleichen Multi-Tasking-Fähigkeiten, wie an einem modernen Arbeitsplatz. Und es liefert ein physisches, greifbares Endprodukt, das einem ein Erfolgsgefühl verleiht.

 

Arbeiten mit Holz

Beim Arbeiten mit Holz musst du genau wissen, was du bauen willst. So steigerst du deine planerischen Fähigkeiten. Etwas von Grund auf neu zu gestalten ist zudem unglaublich befriedigend, entwickelt ein Gefühl der Herausforderung und ermöglicht es dir, eine der wertvollsten aller Kompetenzen zu üben: Ausdauer. Und je nachdem, was du machst, könntest etwas wirklich Nützliches schaffen.

 

Verliere dich in deinen eigenen Gedanken

Wahrscheinlich würdest du den letzten Punkt auf unserer Liste nicht als „Hobby“ betrachten. Doch Tagträumen bietet dem Geist eine gute Möglichkeit zur Erholung. Zudem kurbelt Tagträumerei deine Kreativität an und hilft dir häufig Antworten auf wichtige Fragen des Lebens zu finden.

Wenn Tagträumerei dann auch noch zu einem Nickerchen führt, ist das umso besser. Denn laut Studien führt ein kurzes, 20-minütiges Nickerchen am Nachmittag zu mehr Klarheit, höherer Konzentrationsfähigkeit und hilft dir, fokussierter und produktiver zu sein.

Solltest du dich also nach etwas Entspannung sehnen, versuche es doch mit einem dieser Hobbys. Oder, greife einfach nach einer Dose Tranquini.

Das könnt dir auch gefallen...