. Heute schon gelacht? – TranQuini

Heute schon gelacht?

Heute Schon Gelacht?

Das Leben ist kein Zuckerschlecken – Manchester United wurde aus der Champions League gekickt, Donald Trump ist ein potentieller Präsidentschaftskandidat der USA und das Hunger Games-Franchise produziert möglicherweise Prequels am laufenden Band – da hilft nur eines: Lachen.

Das Leben ist nun einmal nicht einfach. Sich zusammenzukauern oder unkontrolliert loszublabbern, während dein Stressniveau in die Höhe schießt, hilft dir jedoch auch nicht.

Was kannst du also tun? Lache doch einfach mal drauf los und zwar mit voller Inbrunst. Lauthals zu lachen erhöht nicht nur den Sauerstoffgehalt im Blut und blebt die Durchblutung, es reduziert automatisch den Stress. Nimm das Leben nicht gar zu ernst und du wirst sehen, dass es sich schon viel besser und angenehmer leben lässt.

Lachen wird im Vereinigten Königreich zunehmend als Mittel eingesetzt, um mit geistigen und körperlichen Beschwerden, von Depressionen bis hin zu chronischen Schmerzen, fertig zu werden und dient auch als Unterstützung von Krebs-Patienten, berichtet The Telegraph.

Durch Lachen werden Endorphine ausgeschüttet und Stresshormone wie Cortisol und Adrenalin reduziert. Eine Studie der University of Maryland ergab, dass Lachen die innere Schicht der Blutgefäße, das Endothel, erweitert und so die Durchblutung verbessert. „Das macht das Immunsystem bis zu 40 Prozent stärker“, sagt die Lach-Therapeutin, Julie Whitehead, gegenüber The Telegraph. Robin Dunbar, ein Evolutionspsychologe an der Oxford University, erklärt im Gespräch mit der New York Times, dass sich

Robin Dunbar, ein Evolutionspsychologe an der Oxford University, erklärt im Gespräch mit der New York Times, dass sich nicht das intellektuelle Vergnügen zerebralen Humors sondern der physische Akt des Lachens positiv auswirkt. „Die einfachen Muskelanstrengungen beim Lachen, führen zu einer erhöhten Endorphinausschüttung, der Gehirn-Chemikalie, die für ihren Wohlfühleffekt bekannt ist”, erläuert er gegenüber der Zeitung.

Laut der renommierten medizinischen Forschungsorganisation, der Mayo Clinic, fühlt man sich durch Lachen nicht nur besser, sondern auch der Körper verändert sich physisch. „Ein ausgelassenes Lachen entlastet mental, reduziert die Reaktion auf Stress und erhöht die Herzfrequenz sowie den Blutdruck,“ bemerkt die Klinik. „Das Ergebnis? Ein gutes und entspanntes Gefühl.”

Um einfach mehr zu lachen, nimm das Leben mehr von seiner komischen Seite wahr. Lese zum Einstieg Comics oder humorvolle Bücher und sehe dir lustige Filme an. Versuche, mehr Zeit mit humorvollen Freunden zu verbringen, um dich in Stimmung zu bringen. Wenn alle Stricke reißen, setze dich hin und lache einfach drauf los oder ziehe eine Grimasse wenn du das nächste Mal im Stau stehst. Finde eine Taktik, über deine eigene Situation zu lachen und du wirst beobachten, wie sich dein Stress in Luft auflöst, sagen die Forscher an der Mayo Clinic. „Auch wenn es sich anfangs gezwungen anfühlt, übe, zu lachen. Es wird dir gut tun.“

Das könnt dir auch gefallen...